FESTIVAL

Weite Perspektiven mit besonderen Musikern

Das Musikfestival tiefschoen findet 2020 zum dritten Mal statt. Das Programm auf Schloss Wartin in der Uckermark ist wieder ganz von Neugierde geprägt. Tatsächlich ist mit Ur- und Erstaufführungen Neues ganz besonders präsent. Unsere Neugierde richtet sich aber ebenso auf die Zusammenhänge und die oft historischen Hintergründe, aus denen heraus Komponisten Neues entstehen lassen. So richtet tiefschoen 3 den Blick auf Traditionen in Mexiko und Japan und ihre hörbaren Spuren in heutiger Musik. Ein Fokus wird auf Neuer Musik aus Österreich liegen. Wie immer werden Freunde von Grooves neue elektronische Improvisationen erleben können.

Erstmals wird der WARTINER STÜCKEMARKT neue Kompositionen erleben lassen. Eine Auswahl aus neuen Werken, die in einer internationalen Ausschreibung unter dem Motto „SOCIAL DISTANCING“ entstanden sind, werden Anfang September für Aufführungen ausgewählt. Wir erwarten die Einsendungen mit Spannung. 

tiefschoen 3 bietet mit seinem vielfältigen Programm einen Begegnungsraum für Zuhörer, die Konzerte „mit ihrer Musik“ sonst eher getrennt erleben. Das gemeinsame Anhören von Musik, das ganz besonders Kommunikative dieser Veranstaltungsart mit seiner besonderen Atmosphäre soll hier wieder möglich werden. Eine Gedichtzeile von Alfred Mombert, die Alban Berg vor gut 100 Jahren meisterlich vertonte, gab das Motto für die Veranstaltungen: „…das macht die Welt so tiefschön.“

tiefschoen 3 wendet sich bedingt durch seine Lage an Hörer aus Deutschland und Polen gleichermaßen. Das Festival lässt Wartin so zu einem Ort regionaler Kulturidentität über Grenzen hinaus werden.

ORT

Schloss Wartin

Das verträumt gelegene Schloss Wartin ist seit seiner behutsamen Restaurierung zu einer internationalen Begegnungsstätte in der Uckermark avanciert. Es befindet sich im unmittelbaren Hinterland der die Region jahrhundertelang prägenden Großstadt Stettin und ist von dort aus in weniger als einer halben Stunde zu erreichen. Wartin ist damit im Zentrum einer Region, die auf deutscher Seite mit den Städten Pasewalk, Prenzlau und Schwedt, auf polnischer Seite mit Stargard umrissen werden kann. So bildet das Schloss-Ensemble mit mehreren Spielstätten einen gut erreichbaren Ort in dieser vielfältigen Umgebung. Das Herrenhaus bietet neben einem Saal und seinem bühnenhaften Treppenhaus eine Bibliothek. Umgeben von einer weiträumigen Gartenanlage mit vielfältigen Spielorten wie einem Belvedere und einem Laotischem Tempel wird das Ensemble von einer Kirche abgerundet.

Foto: Lex Hongkham

PROGRAMM

tiefschoen 3 findet vom 2. – 4. Oktober 2020 statt.

Traditionelle und Neue Musik aus Japan, Begegnung eines neuen Musik-Genres aus Mexiko mit der Nahuatl-Tradition

Wartiner Stückemarkt, Neue Musik aus Österreich, Elektronische Musik

CD Präsentation, experimentelle Grooves

Das vollständige Programm und sämtiche Details des Festivals stellen wir demnächst vor.

FÖRDERER

Gefördert mit den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg